Inklusive Lernsettings

Videos, Vodcasts, Podcasts oder andere audiovisuelle Lernmedien werden gerne als Lernmedien eingesetzt, aber meist ohne Lösungen für Menschen, die sie nicht oder nur eingeschränkt nutzen können.

Menschen mit einer Behinderung sind mitunter auf spezielle Verfahren angewiesen, um digitale Bildungsangebote nutzen zu können. Dabei werden vor allem audiovisuelle Lernmedien zu einem immer größeren Problem. So werden Videos oder Vodcasts meist nicht in einer Version für behinderte Menschen bereitgestellt, beispielsweise mit Bildbeschreibungen für blinde oder mit Bilduntertitelungen für gehörlose Menschen.

Es gibt aber einfache Lösungen, digitale Lerninhalte barrierearm bereitzustellen. So lassen sich Diagramme automatisiert so aufbereiten, dass auch blinde Menschen die Daten schnell erfassen können.

Neuere KI Verfahren erlauben inzwischen, Videomaterialien maschinell zu erschließen, sie automatisiert mit aussagekräftigen Titeln und Inhaltsbeschreibungen zu versehen, nach Personen getrennt zu transkribieren und abschließend alles zu verschlagworten.