Audioannotationen

Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten

Noch am 15. Juni 1961 bestritt DDR-Staats- und Parteichef Walter Ulbricht auf einer Pressekonferenz den Plan des Baus einer Mauer durch Berlin.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Nur zwei Monate später, am 13. August 1961, war die Mauer Fakt, und die News der Pressekonferenz Fake.

Akustische Medien lassen sich multimedial anreichern, mit Texten, Bildern, Diagrammen, Grafiken, Karten oder beliebig anderen digitalen Inhalten. Sie werden über Timecodes speziellen Audiosequenzen zugeordnet und können verschlagwortet werden, um die Audiodokumente sachlich zu erschließen.

Die typischen Anwendungsfelder sind vor allem die Analyse von Interviews, Gruppengesprächen oder musikalischen Werken. Aber auch beim Kuratieren von Podcasts erschließen sich völlig neue Möglichkeiten.